SCV feiert Auswärtssieg in Kübelberg

Im zweiten Topspiel hintereinander konnte der SCV einen verdienten Auswärtssieg in Kübelberg einfahren. Gab man letzte Woche gegen den Spitzenreiter noch den zweiten Platz ab, konnte man an diesem Wochenende den Relegationsplatz zurückerobern. Auf dem gutbespielbaren Hartplatz entwickelte sich ein gutes Fußballspiel. Der SCV ließ die Gastgeber hinten raus spielen und lauerte auf gute Umschaltmöglichkeiten. Nach einem Freistoß aus dem eigenen 16er, flog der Ball über den letzten Verteidiger, Witsch erlief den Pass und schob gekonnt ins lange Eck ein. Zwei Minuten später, ein schöner Spielzug über die Linke Seite, ein guter Pass auf Witsch, dieser flankte den Ball punktgenau auf den Kopf von Christmann Mike, der diesen aus kurzer Distanz im rechten oberen Dreieck unhaltbar versenkte. Normalerweise zählen Kopfballtore ja doppelt, leider ist das nur im Training der Fall. Mit der 2-0 Führung im Rücken beherrschte man das Spiel und ließ kaum eine Torchance der Gastgeber zu. Nach einer Ecke konnte Aleksov sogar auf 3-0 für den SCV erhöhen. Mit dem Pausenpfiff die erste Unachtsamkeit unserer Abwehr und prompt entscheid der unparteiische auf den Punkt. Der Strafstoß wurde verwandelt und es wurde mit 3-1 die Seiten gewechselt.

Nach der Pause versuchte die SG zu drücken und der SCV war darauf besinnt einen Konter abzuschließen und somit das Spiel zu entscheiden. In der 55. Minute entscheid der unparteiische nach einem hohen Bein auf direkten Freistoß für die SG aus Kübelberg/Sand. Ihr Spielertrainer wuchtete den Freistoß zum 2-3 in die Maschen. In der Folge keimte bei den Platzherren nochmals Hoffnung auf, das Spiel drehen zu können. Erstrecht als ein Spieler des SCV wegen einer Notbremse des Feldes verwiesen wurde. In Unterzahl kämpfte man sich wieder ins Spiel und Witsch konnte einen Konter zum vorentscheidenden 4-2 vollstrecken. Kurz vor Schluss konnten die Hausherren noch auf 3-4 verkürzen und hatten mit dem Schlusspfiff noch eine riesen Gelegenheit den Ausgleichstreffer zu erzielen, die 1 gegen 1 Situation konnte aber vom Vogelbacher Schlussmann pariert werden.

Aufgrund der Kaltschnäuzigkeit in der ersten Halbzeit und dem Kampfgeist in Unterzahl in der zweiten Halbzeit, geht dieser Sieg vollkommen in Ordnung. Der zweite Platz wurde zurückerobert und man hat es wieder selbst in der Hand ab April die nötigen Punkte für die Relegation zu sammeln.

 

Vorschau:

AH

12.03.2016

AH FVB/SCV – SV Altstadt           18.00 Uhr